Sie sind hier: Angebote / Rettung

DRK Flüchtlingshilfe

Weitere Informationen finden Sie hier

NOTRUF

Telefon 112

auch aus allen Handynetzen
(nur mit eingelegter SIM-Karte)

Notruffax
hier herunterladen

Krankentransport
Telefon 19222
(aus dem Mobilfunknetz mit Vorwahl 07571)

Ansprechpartner

Gerd Will
Kreisgeschäftsführer

Tel.: 07571 7423-0
gerd.will[at]kv-sigmaringen.drk[dot]de

Notfallrettung

Rettungwagen in voller Fahrt
Foto: D. Möller / DRK

Ein Verkehrsunfall, eine Frau wird in der Fußgängerzone ohnmächtig, der Großvater hat plötzlich einen Herzinfarkt. Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes rettet Leben, 24 Stunden am Tag, 7Tage in der Woche...

Der Rettungsdienst hat die Aufgabe, bei Notfallpatienten Maßnahmen zur Erhaltung des Lebens oder zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden einzuleiten, sie transportfähig zu machen unter fachgerechter Betreuung in eine für die Versorgung geeignete nächst erreichbare Einrichtung zu befördern.

Daneben hat der Rettungsdienst bei Krankentransporten die Aufgabe anderen Kranken, Verletzten oder Hilfsbedürftigen nötigenfalls Erste Hilfe zu leisten und sie unter fachgerechter Betreuung zu befördern.

Auf das DRK ist Verlass

Foto: Eine Rettungssanitäterin lehnt an einem Rettungswagen.
Foto: A. Zelck / DRK

Patienten und Menschen in Not können sich stets auf das Deutsche Rote Kreuz verlassen. Der DRK-Rettungsdienst übernimmt neben der Notfallrettung auch Krankentransporte. So haben die Patienten das gute Gefühl, auch bei einer Krankenhausverlegung oder einem anderen notwendigen Transport in den besten Händen zu sein.

Das DRK im Großeinsatz

Wenn ein Zug entgleist, ein Flugzeug abstürzt, ein Haus oder eine Brücke zusammenbricht muss der DRK-Rettungsdienst in kürzester Zeit viele Verletzte und geschockte Personen versorgen. In solchen Fällen arbeitet das gesamte Deutsche Rote Kreuz bundesweit zusammen, schickt Einsatzfahrzeuge, Rettungspersonal und medizinisches Equipment, um das Leiden der Betroffenen in kürzester Zeit zu lindern. Der Vorteil des Deutschen Roten Kreuzes: Bundesweit arbeiten rund 400.000 Ehrenamtliche für das DRK, die auf Ausnahmesituationen vorbereitet sind. Im Fall einer großen Katastrophe wird das Deutsche Rote Kreuz auch von den Schwestergesellschaften aus dem Ausland unterstützt.

Krankentransport - Mit dem DRK sicher ans Ziel

Foto: Banner Krankentransport
Foto: D. Möller / DRK

Wenn Patienten befördert werden, muss es nicht immer der schnelle Einsatz mit Blaulicht sein. Weitaus häufiger werden Menschen im Krankenwagen transportiert, die zwar medizinische Betreuung brauchen, aber nicht in Lebensgefahr schweben. Für diese Fälle gibt es die DRK-Krankentransporte.

Auf jeden Transport vorbereitet

Wir bringen Patienten sicher zum Arzt, ins Pflegeheim oder ins Krankenhaus. Solche Krankentransporte sind dann notwendig, wenn jemand liegend transportiert werden muss und deshalb nicht mit dem Taxi fahren kann. Auch Verlegungen und Transporte innerhalb eines Klinik-Geländes oder zwischen verschiedenen Krankenhäusern gehören zum DRK-Service. Dabei können sich die Patienten stets darauf verlassen, dass sie von Profis betreut und in spezialisierten Fahrzeugen bewegt werden.

Foto: Sanitäter bringen Patienten in den Krankenwagen
Foto: D. Möller / DRK
Foto: Älterer Herr wird auf Trage aus dem Haus getragen
Foto: D. Möller / DRK